Über das Departement

Das Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt (WSU) ist für alle Themen rund um den Arbeitsmarkt und den Wirtschaftsstandort Basel zuständig. Es sorgt ausserdem für die soziale Sicherheit der Bevölkerung und bietet unterstützungs- und schutzbedürftigen Personen Beratung und Beistand. Das WSU zeichnet verantwortlich für eine nachhaltige Umwelt- und Energiepolitik, es berät und vollzieht die entsprechenden Gesetze und fördert das Umweltbewusstsein bei Bevölkerung und Wirtschaft.

Das WSU umfasst acht Dienststellen sowie das Generalsekretariat. Seine Standorte verteilen sich in der Stadt, drei in Grossbasel und vier in Kleinbasel. Das Amt für Wald beider Basel ist in Sissach und das Lufthygieneamt beider Basel in Liestal tätig.

Für das WSU arbeiten ungefähr 1'200 Personen.

Die Ausgleichskasse Basel-Stadt und die IV-Stelle Basel-Stadt sind organisatorisch dem WSU zugeordnet. Beide Institutionen sind aber selbstständig und vollziehen Bundesrecht.

Das WSU arbeitet zudem mit mehreren selbstständigen Partnerorganisationen zusammen, z.B. den Industriellen Werken Basel (IWB), dem EuroAirport (EAP) und den Schweizerischen Rheinhäfen (SRH). Das WSU vertritt dort die kantonalen Interessen.

Departementsvorsteher Christoph Brutschin

Portraitfotografie Christoph Brutschin (Foto Daniel Infanger)

Christoph Brutschin leitet seit Februar 2009 das Departement. Er wurde 2016 für vier Jahre wiedergewählt.

Dienststellen

Das Departement umfasst neun Dienststellen. Die Ausgleichskasse und die IV-Stelle gehören organisatorisch zum Departement.

Partnerorganisationen

Das WSU arbeitet mit selbstständigen Partnerorganisationen zusammen, vertritt in deren Führungsgremien die Interessen des Kantons und verantwortet allfällige Subventionen.

Leitbild

Marktstand (Foto Juri Weiss)

Das WSU-Leitbild wurde am 1. März 2011 verabschiedet.

Offene Stellen

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote in unserem Departement.