Lufthygieneamt beider Basel

"Wir sorgen für gesunde Luft." Mit diesem Satz umschreibt das Lufthygieneamt beider Basel einen wichtigen Teil seines Kerngeschäfts.

Dabei steht der Vollzug der eidgenössischen und kantonalen Luftreinhaltebestimmungen im Vordergrund. Dies erfolgt durch flächendeckende und kontinuierliche Überwachung der Luftqualität. Bei Grenzwertüberschreitungen werden Massnahmenpläne erarbeitet und umgesetzt. Industrielle und gewerbliche Anlagen werden im Bewilligungsverfahren beurteilt und periodisch kontrolliert. Bei Überschreitungen der Emissionsbegrenzungen ordnet das Lufthygieneamt Sanierungen an und begleitet deren Erfüllung.

Seit Inkrafttreten der Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV) Anfang 2000 sorgt das Lufthygieneamt dafür, dass die Grenzwerte (insbesondere Mobilfunkstrahlung) eingehalten werden. Es beurteilt im Baugesuchsverfahren neu zu errichtende Anlagen und nimmt diese nach der Errichtung ab. In vielen Fällen werden zudem Abnahmemessungen verfügt.

Weil Luft keine Kantonsgrenzen kennt, wird das Amt seit 1985 gemeinsam von den beiden Kantonen Basel-Stadt und Basel-Land getragen.

Für das Lufthygieneamt beider Basel arbeiten 17 Personen.

Leitung

Funktion Person Telefon
Amtsleiter Andrea von Känel +41 61 552 62 29
Leiter Abteilung
nichtionisierende Strahlung
stv. Amtsleiter
Axel Hettich +41 61 552 61 48
Leiter Abteilung Industrie und Gewerbe Cosimo Todaro +41 61 552 61 45
Leiter Abteilung Luftqualität Markus Camenzind +41 61 552 61 81
Sekretariat Rita Egli +41 61 552 56 20
  Claudia Ozon +41 61 552 59 80