Stiftung Finanzplatz Basel

Die Stiftung Finanzplatz Basel ist 1997 im Zusammenhang mit der Liquidation der Börsenkammer von Basel-Stadt errichtet worden. Ihr Zweck ist die Förderung des Finanz- und Wirtschaftsraums Basel. Neben zwei Vertretern des Kantons nehmen Vertreter der Basler Finanzbranche im Stiftungsrat Einsitz.

Die Stiftung fördert durch die Unterstützung unterschiedlichster Projekte und Initiativen den Finanzplatz und den Wirtschaftsraum Basel.

Vorhaben, die eine Unterstützung durch die Stiftung suchen, müssen grundsätzlich diesem Stiftungszweck dienen. Die Möglichkeiten, wie dies geschehen kann, sind sehr vielfältig.

In der Vergangenheit wurden beispielsweise Projekte in folgenden Bereichen unterstützt:

  • Kommunikationsplattformen für den Finanzplatz und Basel im Ausland
  • Kongresse und Symposien
  • Studien und innovative Ansätze in der Finanzbranche
  • Assistenzprofessur an der Universität Basel
  • Start up-Förderung

Präsident des Stiftungsrates ist Regierungsrat Christoph Brutschin. Das Sekretariat wird geführt von Djurdja Röthlisberger (Amt für Wirtschaft und Arbeit).

nach oben